Eine Nacht im Hotel Prinsenhof in Groningen

P2139911

Als ich gerade die wunderbare Liste „50 of the world’s most unusual hotels“ beim Telegraph las, erinnerte ich mich, dass ich ja noch einen Hoteltipp loswerden wollte. Für unser Wochenende Mitte Februar in Groningen hatten wir uns für eine Nacht im „besten Hotel am Platze“ eingebucht, dem Prinsenhof. Schon im Eingang konnte man an den aufgehängten Fotos erkennen, dass dieses Hotel wirklich etwas besonderes ist, denn scheinbar hatte u.a. die gesamte Königsfamilie hier schon genächtigt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir hatten über hotels.com für 150 EUR exkl. Frühstück und City Tax eins der letzten Standard-Doppelzimmer gebucht. Da der Prinsenhof in einem uralten Gebäude untergebracht ist, hat er nur 34 Zimmer, die alle unterschiedlich aussehen. Einige der deutlich teureren Superior-Zimmer und Suiten überraschen mit zwei Etagen, alten Dachbalken oder tollen Badewannen. Doch auch das Standardzimmer gefiel uns sehr gut. Das Bett mit superbequemer Matratze und kuschligen Decken und Kissen war nur Queen Size aber dafür unglaublich bequem. Es gab ein Badezimmer mit hübscher Dusche und eine getrennte Toilette, was ich immer super finde. Die angebotenen Pflegeprodukte rochen so köstlich, ich hätte sie am Liebsten alle mitgenommen… aber die waren leider nicht im Preis mit drin. Was aber sehr wohl inklusive war, war sowohl das W-Lan als auch die Inhalte der Minibar (2 Softdrinks, 2 Wasser, 2 Bier, 2 Wein, gut gekühlte Erdnüsse und Chips).

P2139897

 

Die vielen Fenster in unserem Zimmer waren alt, an einem schaurigen Februartag zog es hier durch alle Ritzen. Allerdings gehören alte Fenster mit rustikalen Klappjalousien auch zum Charme des Gebäudes, das übrigens früher mal sowohl ein Kloster als auch ein Militärhospital war. Und die Heizung schaffte es auch recht schnell, das ziemlich große Zimmer warm zu bekommen. Also, ich hatte nichts zu meckern.

Das Hotel liegt direkt in der Innenstadt, so dass man an einem schaurigen Regentag auch zwischendurch mal zum Aufwärmen herkommen kann (und die Einkaufstüten loswird :). Drumherum stehen wunderschöne alte Gebäude wie das Provinzhaus – und aus dem Fenster schaut man in den hoteleigenenen Barockgarten mit Buchsbaumhecken, Sonnenuhr und allem Pipapo. Dort ist es bestimmt herrlich im Sommer!

IMG_7673

Am Sonntag gönnten wir uns ein Frühstück im Hotelrestaurant, da es uns bei Dauerregen nicht auf die Straße zog. Das Frühstücksbuffet war übersichtlich – aber eigentlich war alles enthalten, was man so braucht. Die Produkte waren alle von hoher Qualität, das konnte man schmecken. Für 19 EUR hatte ich dies aber auch erwartet. Das – und lecker Hagelslag!

To cut a long story short, ein tolles Hotel, das ich gerne noch einmal im Sommer besuchen würde. Dann gibt es auch ein klassisches Hotelfoto mit Buchsbaumhecke…

[ PRINSENHOF | Martinikerkhof 23 | Groningen | http://www.prinsenhof-groningen.nl ]

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.